Rückmeldungen Tagesworkshop Sinnliche Dominanz

  • Ihr geht mit einer solchen liebevollen, humorvollen Selbstverständlichkeit an ein Thema ran, was tabu ist!

  • Danke für all die Infos und die Unterlagen. Ein tolles Handout habt ihr da zusammengestellt.
  • Das Spielen mit der sinnliche Dominanz hat mich in eine Leichtigkeit in der Beziehung gebracht.

  • Danke euch für das Handout.... es ist sehr ansprechend und versetzt uns gerade zurück in den schönen Raum nach Freiburg.

  • Der Tag ging unglaublich schnell vorbei, viel zu schnell :-). Ihr habt eine sehr angenehme Atmosphäre geschaffen. Wir haben uns sehr wohl gefühlt und konnten relativ "befreit" handeln. Abends sind wir gestärkt und erfüllt nach Hause. Gestärkt im Sinne, dass wir uns sicherer fühlen, dass wir uns diesem "behafteten und verschrienen" Bereich ohne Bedenken widmen können. Dass wir aus den vielen Facetten des BDSM Spiels, die, die uns zusagen rausfischen können und in unserem Sinne abwandeln können. Gefallen hat uns beiden vor allem die Kombination Sinnlichkeit und Dominanz. Wir haben mitgenommen, dass wir uns nicht zwingend festlegen müssen und dass wir Tagesverfassung und Stimmung annehmen können/sollen.... Erfüllt, weil es Spaß gemacht hat und uns einfach bestärkt hat, dass wir für uns auf dem richtigen Weg sind.

  • Ich fand das Seminar sehr schön aufgebaut, gut strukturiert und sicher geführt. Es waren ganz viele Impulse für mich drin. Viel Neues, was ich ausprobieren konnte. Ich hab mich total wohlgefühlt in diesem Rahmen, den ihr geschaffen habt. Ich hab mich frei und sicher gefühlt  mit Dingen zu experimentieren, die ich mir zu Hause so nicht so zugetraut hätte. Ich mochte dieses ganz Zarte herantasten an das Thema der Dominanz und Submission und, dass Ihr mit so einer Klarheit da ward. Ich fand eure Demo sehr schön. Die hat mich sehr beeindruckt. Auch, dass ihr so von euren eigenen Erfahrungen erzählt habt. Also so insgesamt fand ich es richtig toll. Ich wäre wirklich gerne noch einen zweiten Tag gekommen um so noch einiges zu vertiefen.

 

Kommentare: 0